HP8
HP1
HP4

Hölloch Parcours

Dauer

  • ca. 3 1/2 Stunden

Kosten

  • Erwachsene (ab 20 Jahren; 1 – 9 Personen): CHF 105.00
  • Erwachsene (ab 20 Jahren; Gruppentarif ab 10 Personen): CHF 95.00
  • Jugendliche (16 – 19 Jahre): CHF 78.00
  • Schüler (9 – 15 Jahre): CHF 58.00

Highlights

  • Abenteuerliche und spannende Kurz-Expedition auf den Spuren der Hölloch Pioniere
  • Ab 6 Personen an Ihrem Wunschdatum; kleinere Gruppen schliessen sich bestehenden Touren an 
  • Speziell geeignet als Familientour, für Schulklassen, als Götti-/Gotti-Ausflug, für Polter-Gruppen, als Vereins-Event….
  • Gut kombinierbar mit stimmungsvollem Höhlen-Apéro oder Höhlen-Raclette bei Kerzenlicht und Höhlenmusik
  • Ganzjährig durchführbar, normale Fitness ist ausreichend

Diese Hölloch-Tour ist eine abenteuerliche und spannende Kurz-Expedition auf den Spuren der ersten Forscher. Sie beginnt im ausgebauten Teil der Höhle, dann geht es in eindrucksvolle Seitengänge, wo die ersten Hölloch Forscher vor mehr als hundert Jahren mit Nagelschuhen und Kerzenlaternen den Widmer- und den Saxergang entdeckten. Der Hölloch-Parcours ist eine kleine Expedition, d.h. man kann nicht immer nur aufrecht gehen, sondern es gibt Bereiche wo man klettern, kriechen, eine Leiter hinauf- oder hinuntersteigen oder auch mal durch eine engere Stellen hindurchschlüpfen muss. Aber keine Angst, so eng ist es dann auch wieder nicht! Unterwegs begegnen Sie immer wieder faszinierenden Tropfsteinen und eindrücklichen Felsformationen. 

Der Führer wird Ihnen viel über die Entstehung der Höhle, die Gesteine, oder die in der Höhle lebenden Tiere erzählen können. Sie werden hören und selbst miterleben, wie es sich mit der Akustik in der Höhle verhält. Oder wie es ist, wenn man mal alle Lichter ausschaltet und effektiv erlebt, was Dunkelheit ist. Sie werden den Tönen und Geräuschen des Höllochs lauschen, aber auch die Stille der Höhle geniessen. Kurz und gut – ein rundum intensives Höhlenerlebnis, das aber mit einer normalen Kondition gut machbar ist.  

Je nach Witterungsverhältnissen können Sie auch in einen Höhlen-Bereich hinabsteigen, wo Sie wunderschöne Sinter-Formationen finden werden. Das sind Stellen, über die wir nur barfuss laufen, um dieses Naturwunder nicht zu beschädigen. Oder Sie steigen noch weiter hinab und erreichen den “Zürichsee”, den tiefsten Punkt des ganzen Höhlensystems. Oder die Höhlentour wird mit einer kleinen Karst-Wanderung auf der Hölloch Oberfläche ergänzt, auf welcher Ihnen der Führer die Zusammenhänge von Hölloch Oberfläche und Hölloch Entstehung aufzeigen wird. Tauchen Sie ein in dieses kleine Abenteuer im Bauch von Mutter Erde und lassen Sie sich von der Urkraft der Natur, welche diese Millionen Jahre alten Felsformationen schuf, begeistern!

Gerne können Sie den Hölloch Parcours auf Wunsch mit einem stimmungsvollen Höhlen-Apéro oder auch einem wärmenden Hölloch Höhlen-Raclette bei Kerzenlicht und Höhlenmusik abschliessen. Genehmigen Sie sich ein Gläschen Weisswein, geniessen Sie die zauberhafte und einmalige Stimmung und tauschen Sie gegenseitig Ihre Höhlen-Erlebnisse aus. Eine ideale Art, diese abenteuerliche Tour abzuschliessen!

Vor oder nach der Höhlentour steht Ihnen beim Hölloch Wärterhaus auf Wunsch auch ein Grillplatz zur Verfügung, der idyllisch in einem kleinen Wäldchen neben dem Bergbach liegt. Die Benützung des Grillplatzes ist für unsere Gäste kostenlos. Bitte informieren Sie uns, falls Sie diesen Platz benützen möchten, damit wir ihn für Sie reservieren können.

Hölloch Infos

Das Hölloch ist mit über 200 Kilometern erforschter Länge eine der weltweit grössten Höhlen. Entdecken Sie die gewaltige Arbeit der unterirdischen Wasser, die während nahezu einer Million Jahren gewirkt haben. Auf unseren Touren gewinnen Sie einen tiefen Einblick in diese geheimnisvolle und verborgene Welt!

Gleich vorweg: Platzangst ist ein Thema, das im Hölloch in den allerwenigsten Fällen ein Problem darstellt. Es gibt zwar enge Stellen; die Erfahrung hat aber gezeigt, dass Personen, die einen normalen 4 Personen-Lift ohne Platzangst benützen können, auch kein Problem im Hölloch haben. Ein ganz kleiner Prozentsatz der Bevölkerung kann dies nicht – diesen Personen raten wir von einem Hölloch Besuch (mit Ausnahme der Kurzführungen) ab. Auch Höhenangst kennen wir nicht: da es in der Höhle dunkel ist und jeder Teilnehmer mit seiner Stirnlampe nur den Bereich um sich herum ausleuchten kann, werden allfällige grössere Höhenunterschiede gar nicht als solche wahrgenommen – man kann gar nicht in die Tiefe blicken. 

Die Temperatur beträgt Sommer wie Winter konstante 6 Grad Celsius; die Luftfeuchtigkeit liegt bei nahezu 100%.

Weitere Bilder von Hölloch Parcour: